November 2018: Wieder ein Überfall auf den Hühnerhof - Bobcat überlebt und bekommt einen neuen Harem.

April 2018: Im neuen Hühnerhof ist eine neue gemischte Truppe eingezogen.

November 2017: Unsere Zwerghühner und ihre Familien haben uns wegen des neuen Auslaufs verlassen und leben jetzt im Donnersberg. Bobcat der Hahn, Chantalle und Justin Jeremy Pascal dürfen bleiben und bekommen im neuen Hühnerhof Gesellschaft. 

Seit einigen Jahren leben auch Hühner auf unserem Hof. Erst waren es stattliche Italiener, nun sind es Zwerghühner. Nachdem der weiße Hahn ein Opfer eines Räubers wurde hat der hier bei uns 2015 

überraschend geborene Hahn seinen Job als Führungspersönlichkeit der Hühnerschar übernommen.

Er führt seine Schwestern und die zwei alten Damen vorbildlich über den Hof. Nur das mit dem Eierlegen ist so eine Sache. Monatelang blieb es das Geheimnis der Hennen, ob und wo sie legen. Dieses Geheimnis ist seit Ende des Jahres 2015 gelüftet: Eier sucht man auf dem Pappelhof am besten auf dem Heuboden! 

Fredericks Ziel war es, den zunächst winzigen Hahn Momfred handzahm zu machen. Das ist ihm super gut gelungen er ist ein äußerst freundlicher und schicker Hahn.

 

Am 31. Mai 2016 purzelt Einstein - ein kleines gelbes
Küken - von unter'm Heuboden in Ariels Box. Diese paßt

ganz arg auf, dass sie nicht drauf tritt. Einen Tag später
spaziert die Glucke mit 5 Piepsies im Stall herum...

Einige Tage später schlüpfen die nächsten Küken, auch sie spazieren inzwischen mit der Glucke herum. Verzweifelt allein Momfred, dem
seine Mädels sehr fehlen, weil nun auch Glucke Nr. 3 ihre Küken über den Hof führt.

 

Inzwischen sind weitere wichtige Hühnerpersönlichkeiten auf dem

Hof angekommen: Die drei Brahma-Damen Schaqueline, Scheyenne und Schantalle sowie die drei Findushühner mit Schopf, als letzte kam

Frau   Bismarck und bei Eiseskälte schlüpften Küken, die jetzt als Stubenküken aufwachsen.